Pressemitteilungen

23.01.2018 | WHITE & CASE | Mitteilung der Pressestelle
WHITE & CASE berät Banken bei erstmaliger Unternehmendanleihe von Summit Germany Limited

Frankfurt, 22. Januar 2018 – White & Case LLP hat Morgan Stanley und die Deutsche Bank AG als Initial Purchasers bei der Emission einer Unternehmensanleihe von Summit Germany Limited beraten. Die erstmalige Emission von Senior Notes nach New Yorker Recht (144A/Reg S) mit einem Gesamtvolumen von 300 Mio. Euro hat eine Laufzeit bis 2025. Die Senior Notes werden mit einem jährlichen Zinskupon von 2,0 Prozent ausgegeben und an der Luxemburger Börse (Euro MTF Markt) gelistet.

Summit Germany Limited ist ein an der Londoner Börse (AIM) gelistetes Immobilienportfoliounternehmen mit Sitz in Guernsey und Fokus auf den „Top 7“ (und anderen größeren) Städten in Deutschland.

Das internationale White & Case Team unter gemeinsamer Federführung der Partner Gernot Wagner und Rebecca Emory (beide Capital Markets) bestand aus den Partnern Dr. Holger Wolf (Real Estate) und Dr. Bodo Bender, Counsel Alexander Born (beide Tax, alle Frankfurt), Local Partner Thilo Diehl sowie den Associates Dr. Peter Becker, Florian Fraunhofer, Philipp Kronenbitter und Mansha Malhotra (alle Capital Markets, Frankfurt). Aus dem Büro in New York unterstützten Partner Raymond Simon und die Associates Shea Thompson (beide Tax) und Robin Heszkel (Employment Compensation & Benefits).

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren