Pressemitteilungen

08.01.2018 | Eversheds Sutherland | Mitteilung der Pressestelle
Weitere Investition in europäische Rechenzentren - Internationales Eversheds Sutherland-Team berät CyrusOne beim Erwerb von Zenium Data Centers für 442 Mio. USD

München/London, 8. Januar 2018 – Die internationale Wirtschaftskanzlei Eversheds Sutherland hat CyrusOne Inc. (CyrusOne) beim Abschluss einer Vereinbarung mit Quantum Strategic Partners Ltd (Quantum) zum Erwerb der Zenium Data Centers (Zenium) beraten. Das Volumen der Übernahme beträgt 442 Millionen US-Dollar (rund 370 Millionen Euro).

CyrusOne ist ein auf Rechenzentren spezialisierter, börsennotierter US-Real Estate Investment Trust (REIT) mit Sitz in Dallas, Texas.

Zenium ist ein führender Betreiber von Rechenzentren mit jeweils zwei Standorten in London und Frankfurt, den zwei größten Märkten für Rechenzentren in Europa.

Quantum ist ein von Soros Fund Management LLC verwalteter privater Investmentfonds.

Das Closing wird, vorbehaltlich der aufsichtsrechtlichen Genehmigungen und sonstigen üblichen Vollzugsbedingungen, im ersten Quartal 2018 erwartet.

Das internationale Eversheds Sutherland-Team unter Federführung des britischen Partners Simon Gamlin umfasste Anwälte aus den Bereichen Gesellschaftsrecht, Baurecht, Technologie, IP, Beteiligungsstrukturen, Arbeits-, Immobilien- und Umweltrecht. Eversheds Sutherland beriet zu allen europäischen Rechtsfragen der Transaktion. Neben Simon Gamlin wurde das Team durch den britischen Partner und Head of Data Centers Mark Chester, den Münchner Partner Christof Lamberts und den Münchner Principal Associate Anthony Cross geführt.

Sullivan & Cromwell LLP deckte die US-amerikanischen Aspekte der Transaktion ab.

Simon Gamlin erklärt:

„Es wird weiterhin stark in den europäischen Rechenzentrenmarkt investiert und diese Akquisition ist nur eines von vielen Beispielen für die hochkarätigen Anlagemöglichkeiten in dieser dynamischen Branche. Es war uns eine Freude, CyrusOne bei dieser Akquisition zu unterstützen. Wir konnten von der Expertise und dem Know-how unserer europäischen Kollegen profitieren und konnten unserem Mandanten somit ein optimales Ergebnis liefern.“

Mark Chester ergänzt:

„Wir konnten damit das erfolgreiche Jahr 2017 zu einem großartigen Abschluss bringen. 2017 betrug der Gesamtwert der M&A-Deals im Bereich Rechenzentren rund 27 Milliarden US-Dollar, d.h. der Wert aus dem Jahr 2016 von 13 Milliarden US-Dollar konnte mehr als verdoppelt werden. Laut aktueller Zahlen der Branchenpublikation Data Economy herrscht in dieser Sparte ein Allzeithoch. Wir freuen uns auf ein ereignisreiches Jahr 2018.“

Robert Jackson, Executive Vice President & General Counsel, CyrusOne, kommentiert:

„Der Erwerb von Zenium ist ein wichtiger strategischer Schritt in unserer Wachstumsstrategie für Europa. Eversheds Sutherland hat sein internationales Team länder- und bereichsübergreifend nahtlos miteinander vernetzt und uns marktorientierte, maßgeschneiderte und kosteneffiziente Lösungen geliefert. Wir sind hoch erfreut, Eversheds Sutherland an Bord zu haben.“

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren