Pressemitteilungen

24.10.2017 | White & Case | Mitteilung der Pressestelle
White & Case berät Cerberus bei erwerb von Darlehenspaket

Frankfurt/London, 23. Oktober 2017 – White & Case LLP hat eine mit Cerberus Capital Management, LP (Cerberus) verbundene Gesellschaft bei dem Erwerb eines Kreditportfolios beraten. Dabei handelt es sich um ein durch Immobilien besichertes Paket aus Performing und Non Performing Loans einer deutschen Großbank mit Kreditnehmern aus Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Dänemark und Finnland. Cerberus ist ein weltweit führender Anbieter alternativer Anlagen.

„Durch die enge Zusammenarbeit unserer Standorte und Praxisgruppen – insbesondere in Großbritannien und Deutschland – konnten wir Cerberus umfassend und ganzheitlich beraten und die Transaktion mit Immobiliendarlehen in mehreren europäischen Ländern zu einem erfolgreichen Abschluss führen", kommentiert White & Case Partner Dr. Thomas Flatten.

Das internationale White & Case Team unter der gemeinsamen Federführung der Partner Christopher Czarnocki (Banking, London), Dr. Thomas Flatten (Banking) und Dr. Markus Stephanblome (M&A, beide Frankfurt) bestand in Deutschland aus den Local Partnern Matthias Bochum, Veit Sahlfeld und Dr. Carsten Lösing, Counsel Dr. Beate Treibmann (alle Banking, Hamburg) und Associate Lisa Kirchner (Banking, Frankfurt). Zum internationalen Team gehörten zudem die Partner Brice Engel (M&A, Paris) und Tanja Tornkvist (Banking, Helsinki) sowie die Associates James Tanner, Richard Blackburn (beide Capital Markets), James Hardy, Julia Mandich (beide Banking, alle London), Laure Elbaze, Julien Chameyra, Bruno Pousset (alle Banking), Sophie Nguyen (M&A, alle Paris) und Pia Laaksonen (M&A, Helsinki).

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren