Pressemitteilungen

11.12.2017 | White & Case | Mitteilung der Pressestelle
White & Case berät NORD/LB bei Kreditportfoliotransaktion in Höhe von 10,1 MRD. Euro

Frankfurt, 8. Dezember 2017 – White & Case LLP hat die NORD/LB Norddeutsche Landesbank (NORD/LB) bei einer Kreditportfoliotransaktion mit einem Referenzportfolio in Höhe von 10,1 Mrd. Euro (Northvest 2) beraten. Mit der Transaktion reduziert die NORD/LB Risikoaktiva und stärkt ihre regulatorische Kernkapitalquote.

Das Referenzportfolio besteht aus rund 4.300 Krediten unter anderem aus den Assetklassen Erneuerbare Energien, Infrastruktur, Flugzeuge und deutscher Mittelstand. Die Transaktion ist zugleich die größte am Markt platzierte Verbriefung von Schiffskrediten in der jüngeren Vergangenheit, da das Referenzportfolio auch Schiffsfinanzierungen in einem Gesamtvolumen von rund 1 Mrd. Euro beinhaltet. Institutionelle Investoren stellen für einen signifikanten Teil des Risikos der in dem Referenzportfolio enthaltenen Kredite eine Finanzgarantie bereit. Die restlichen Risiken verbleiben bei der NORD/LB, die für ihre Kunden auch weiterhin Vertragspartner bleibt. Über die Konditionen der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Das internationale White & Case Team unter gemeinsamer Federführung von Partner Dr. Dennis Heuer und Local Partner Daniel Baierlein (beide Capital Markets, Frankfurt) bestand aus Partnern Ingrid York (Capital Markets, London) und Stuart Willey (Regulatory, London), Local Partner Michael Rützel (Capital Markets, Frankfurt), Counsel Alexander Born (Tax, Frankfurt), Counsel Dr. Katrin Rübsamen (Regulatory, Berlin) und Associate Claire-Marie Mallad (Capital Markets, Frankfurt).

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren