Pressemitteilungen

23.03.2022 | | Mitteilung der Pressestelle
Ebner Stolz berät Atlas Copco beim vollständigen Erwerb der Lewa GmbH und Geveke B.V.

Atlas Copco erwirbt Lewa GmbH und Geveke B.V., industrielle Spezialpumpenhersteller aus der japanischen NIKKISO Gruppe

Mit den Akquisitionen stärkt Atlas Copco den Geschäftsbereich „Power Technique“

Ebner Stolz unterstützte Atlas Copco im Rahmen einer Financial und Tax Due Diligence

München, 23. März 2022 - Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ebner Stolz hat Atlas Copco beim Erwerb der Pumpenspezialisten Lewa GmbH (Lewa) und Geveke B.V. (Geveke) unterstützt.

Atlas Copco ist ein international führender Anbieter von nachhaltigen industriellen Produktivitätslösungen. Der Konzern hat seinen Hauptsitz in Stockholm, Schweden, und ist weltweit in mehr als 180 Ländern präsent. Im Jahr 2021 erzielte Atlas Copco mit rund 43.000 Mitarbeitenden einen Umsatz von rund EUR 11 Mrd.

Lewa und Geveke waren bisher Teil der Industrial Division des japanischen Mischkonzerns NIKKISO. Lewa, mit Sitz in Leonberg bei Stuttgart, ist für seine Membrandosierpumpen, Prozesspumpen und kompletten Dosiersysteme bekannt und beschäftigt etwa 1.200 Mitarbeitende. Das niederländische Unternehmen Geveke mit 173 Mitarbeitenden vertreibt Kompressoren und entwickelt komplexe Prozesspumpen.

Der größte Teil der übernommenen Geschäftsbereiche soll in der Division „Power and Flow“ innerhalb des Geschäftsbereichs Power Technique von Atlas Copco angesiedelt werden, ein kleinerer Teil soll in der Division Service innerhalb des Geschäftsbereichs Compressor Technique aufgehen. Der Abschluss der Übernahme wird für das zweite Quartal 2022 erwartet. Die behördlichen Genehmigungen sind noch ausstehend.

Ebner Stolz unterstützte die Transaktion durch die Erstellung einer Financial sowie Tax Due Diligence und begleitete die Kaufvertragsverhandlungen aus steuerlicher Sicht.

Team Ebner Stolz: Joachim Hau (Projektverantwortlicher Partner, Transaction Advisory Services), Stanislav Zabezhinskiy, Lena Weber, Michael Subatzus und Lukas Brandl (alle Financial Due Diligence), Thomas Herzogenrath (Projektverantwortlicher Partner, Tax Due Diligence), Fabio Ferrara, Manuel Johnen (beide Tax Due Diligence), Robert Backes (Projektverantwortlicher Partner, Umsatzsteuer), Alexander Irkes, Julius Krumme (beide Umsatzsteuer)

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren